header image
Home arrow Beruf arrow Universität Bern
Universität Bern
Studium und Arbeit an der Universität Bern


Detaillierte Informationen zu meinen wissenschaftlichen Tätigkeiten an der Universität Bern finden Sie auf meiner dortigen Webseite. Nachfolgend können Sie sich einen schnellen Überblick über meinen beruflichen und universitären Werdegang verschaffen:

Studium und Weiterbildung
2007-2008: Postdoktorand (Postdoc) am Geografischen Institut der Universität Bern (GIUB), Gruppe Klimatologie und Meteorologie (KLIMET)

17.11.2005: Promotion zum Dr. phil.-nat. der Universität Bern
Thema der Dissertation: "Glacier variations in the Bernese Alps (Switzerland) - Reconstructions and simulations"
Gesamtprädikat: 6.0
[pdf]

2001-2005: Wissenschaftlicher Assistent (Doktorand) am Geografischen Institut der Universität Bern (GIUB), Gruppe Klimatologie und Meterologie (KLIMET)

4.7.2000: Diplomierung zum Gymnasiallehrer für die Fächer Mathematik (Zentralfach) und Geografie (Zweitfach)
Anerkennungspreis für den hervorragenden Abschluss

1999-2000: Studium an der Abteilung für das Höhere Lehramt (AHL) der Universität Bern

4.11.1999: Diplom (Dipl. phil.-nat.) der Universität Bern in Mathematik (Hauptfach), Geografie und Informatik (Nebenfächer)
Thema der Diplomarbeit: "Maximale Unterverbände endlicher distributiver Verbände"
Gesamtprädikat: 6.0
[pdf]

1997-1999: Wissenschaftlicher Hilfsassistent am Mathematischen Institut der Universität Bern

1994-1999: Studium der Mathematik (Hauptfach), Geografie und Informatik (Nebenfächer) an der Universität Bern
 
30.6.1994: Patent als Bernischer Primarlehrer (Staatliches Seminar Langenthal)
Preise für den besten Gesamtabschluss und den besten Aufsatz
 
1980-1994: Schulen in Oeschenbach (Primarschule), Kleindietwil (Sekundarschule) und Langenthal (Staatliches Seminar)
 
 
Artikel in wissenschaftlichen Zeitschriften und Büchern (peer-reviewed)
Steiner, D., Walter, A. and H.J. Zumbühl, 2005: The application of a non-linear back-propagation neural network to study the mass balance of Grosse Aletschgletscher. Journal of Glaciology, 51 (173), 313-323.
[pdf]
 
Nussbaumer, S.U., Zumbühl, H.J. and D. Steiner, 2007: Fluctuations of the "Mer de Glace" (Mont Blanc area, France) AD 1500-2050. Part I: The history of the Mer de Glace AD 1570-2003 according to pictorial and written documents. Zeitschrift für Gletscherkunde und Glazialgeologie, 40 (2005/2006), 5-140.
[pdf]
  
Nussbaumer, S.U., Zumbühl, H.J. and D. Steiner, 2007: Fluctuations of the "Mer de Glace" (Mont Blanc area, France) AD 1500-2050. Part II: The application of a neural network to the length record of the Mer de Glace. Zeitschrift für Gletscherkunde und Glazialgeologie, 40 (2005/2006), 141-175.
[pdf]
  
Steiner, D., Zumbühl, H.J. and A. Bauder, 2008: Two Alpine Glaciers over the Past Two Centuries: A Scientific View Based on Pictorial Sources. In: Orlove, B., Wiegandt, E. and B.H. Luckman (eds.): Darkening Peaks: Glacier Retreat, Science, and Society. Berkeley, Los Angeles and London: University of California Press, 83-99.
[pdf]
 
Zumbühl, H.J., Steiner, D. and S.U. Nussbaumer, 2008: 19th century glacier representations and fluctuations in the central and western European Alps: An interdisciplinary approach. Global and Planetary Change, 60 (1-2), 42-57.
[pdf]
 
Steiner, D., Pauling, A., Nussbaumer, S.U., Nesje, A., Luterbacher, J., Wanner, H. and H.J. Zumbühl, 2008: Sensitivity of European glaciers to precipitation and temperature - two case studies. Climatic Change, 90 (4), 413-441.
[pdf]

Steiner, D., 2010: Mehr Mittel sind unumgänglich. Bulletin der Vereinigung der Schweizer Hochschuldozierenden (VSH), 2 (2010), 18-23.
[pdf]
 
Steiner, D., 2013: Gute, substanzielle Mathematikaufgaben in der Ausbildung von Lehrpersonen. Ein Beispiel an der PHZH. profi-L, 3 (2013), 7-9.
[pdf]
 


 
 
 
«Ehrlichkeit ist die beste Politik.»
 
 
«Politik ist die Geschichte in Aktion.»
 
 
«Politik ist die Kunst, das Notwendige möglich zu machen»